Seelische Knöpfe (eine Metapher)

Da stehe ich vor den frisch gewaschenen, langen Haaren meiner Tochter. Und ich sehe ein Inferno von Haarknoten vor mir 😳.
Wo soll ich beginnen?
So schiebe ich das Inferno mal zur Seite, was sich hier nur in der oberen Hälfte bewegt. Und beginne mit dem Teil, der so ziemlich intakt scheint. Das geht ganz gut, kleine Knöpfe lösen sich leicht und wir Beide fassen Vertrauen ineinander. Yes, das schaffen wir 💖!
Danach nehmen wir hier und dort Teile des Haar Infernos dazu. Ganz sanft und liebevoll schaffen wir uns da durch. Dazwischen brauchts vielleicht mal eine Pause. Humor und Musik hilft uns dabei. Mal ein lustiger Hüftschwung. Eine Geschichte über die wir lachen können.
Doch wir haben ein Ziel. Wir bleiben dran. In Sanftmut und Liebe schaffen wir uns durch alle Schichten und Tiefen hindurch, wechseln mal die Hilfsmittel aus. 🌀❤️

Ja und was hat das mit dem Leben zu tun?

Da sind auch immer wieder Knöpfe und Knoten. Einige werden durch Konflikte oder Missstände im Aussen sichtbar. Andere sind in unserem Innern. Besonders verstrickte manifestieren sich auch in körperlichen Schmerzen. 🖤

Werden sie weniger durch Ignorieren?
Lösen sie sich auf durch Widerstand?
Und wie ist es, wenn ich sie aggressiv und möglichst schnell versuche weg zu machen?
Ja dann reisse ich mir gewiss ein paar Haare aus. Es tut weh. Unnötig. Das Vertrauen geht verloren. Es braucht statt dessen also Liebe und Zeit. Geduld. Und ein kontinuierliches – immer wieder. Wenn ich mag und es braucht auch Pausen, Lachen, Spass, Anderes. Stell Dir mal vor Du wärst nur jeden Tag am Knöpfe entwirren??? 😉
Klingt Alles Paradox? Machen aber viele so. Quasi Selbstoptimierung in Seele & Psyche.
Egal ob Du gerade Knoten löst;
Du darum noch einen grossen Bogen machst und Dir sagst „Jetzt nicht“;
Ob Du die Knoten beschimpfst;
Ob sich gerade keine zeigen und Dich frei fühlst
Alles ist voll OK. Alles darf sein.
Und egal wo Du grad stehst, ich mag Dir einen liebevollen Gruss senden mit viel Liebe für Dich selbst und Deine Knoten, Deine Pausen, für Dich. ❤️
Die Metapher mochte grad erzählt werden. Denn auch in den Haaren gibt’s immer wieder natürliche neue Knoten. Gaaanz normal. Du bist also auch gaaanz normal, wenn sich in Deinem Innen und Aussen immer wieder neue Knoten zeigen. Das ist Lebendigkeit, Wahrhaftigkeit, Leben. 🌀❤️
Und dass Du Dich vom gesunden Selbst, Deinen Ressourcen und Qualitäten sanft an Deine Knöpfe zuwendest, das dürfte auch gaaanz normal und natürlich sein.
Dass wir uns für grössere Knoten Unterstützung holen, finde ich auch gaaanz natürlich. Denn zusammen geht’s leichter, liebevoller und vielleicht sogar auch lustig 😊. Und um Klassen schneller, ohne im Schneckentempo 🐌 Kreise zu drehen.
Und nach dem Knöpfe lösen, wird eine tiefe Ruhe frei, Liebe und Frieden fliesst. Da sind auch Adrenalin Stösse möglich. Und Du weisst, es hat sich einmal mehr gelohnt dran zu bleiben. Für Dich. 💓
In Liebe an alle Knoten und Be-Frei-ten,
Céline 💖
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.